Kontakt

Aktuelles
Vorankündigung   Gunter Haug macht am 28. November um 19:30 im Haus der Musik und Begegnung in Brettheim wieder eine „Spendenlesung“ und stellt sein neuestes Werk vor:   Dass sein Unternehmen einmal – im wahrsten Sinn des Wortes – in aller Munde sein würde, das hat der im Jahr 1800 in Meerdorf bei Braunschweig geborene Kaufmann Carl Heinrich Theodor Knorr nicht ahnen können. Unzählige wirtschaftliche Rückschläge und familiäre Tragödie haben das Leben des Mannes bestimmt, der im Jahr 1838 in Heilbronn sein erstes Unternehmen gründete: eine Produktionsstätte für Zichorienkaffee, den unter der wenig schmeichelhaften Bezeichnung „Muckefuck“ berühmt-berüchtigten Kaffeeersatz. Bestsellerautor Gunter Haug („Niemands Tochter“) zeichnet in seinem sorgfältig recherchierten Tatsachenroman die Lebensgeschichte des Firmengründers und seiner Familie spannend und unterhaltsam nach: wie aus allerkleinsten Anfängen die weltberühmten Knorr-Päcklessuppen entstanden, wie die legendäre Erbswurst sogar bei der ersten erfolgreichen Nordpolexpedition zum Einsatz kam, wie sich Emma Knorr für den Physiker Robert Mayer eingesetzt hat, weshalb der Prinz von Siam beim Firmenbesuch begeistert den Knorrschen Hundekuchen vertilgt hat, wie Knorr und Maggi sich jahrelang belauert haben - und auf welchen verschlungenen Pfaden das Linden-Museum in Stuttgart dank Knorr zu seiner bedeutenden Benin-Sammlung gekommen ist. Die Geschichte eines Unternehmens ist immer auch die Geschichte einer Familie – mit all ihren Höhen und Tiefen, Erfolgen und Niederlagen. Ganz besonders deutlich wird dies am Beispiel von Knorr, der „Päcklessuppen-Dynastie“.
Aktuelles
Impressum         Datenschutz
Vorankündigung  
Gunter Haug macht am 28. November um 19:30 im Haus der Musik und Begegnung in Brettheim wieder eine „Spendenlesung“ und stellt sein neuestes Werk vor:  Dass sein Unternehmen einmal – im wahrsten Sinn des Wortes – in aller Munde sein würde, das hat der im Jahr 1800 in Meerdorf bei Braunschweig geborene Kaufmann Carl Heinrich Theodor Knorr nicht ahnen können. Unzählige wirtschaftliche Rückschläge und familiäre Tragödie haben das Leben des Mannes bestimmt, der im Jahr 1838 in Heilbronn sein erstes Unternehmen gründete: eine Produktionsstätte für Zichorienkaffee, den unter der wenig schmeichelhaften Bezeichnung „Muckefuck“ berühmt- berüchtigten Kaffeeersatz. Bestsellerautor Gunter Haug („Niemands Tochter“) zeichnet in seinem sorgfältig recherchierten Tatsachenroman die Lebensgeschichte des Firmengründers und seiner Familie spannend und unterhaltsam nach: wie aus allerkleinsten Anfängen die weltberühmten Knorr-Päcklessuppen entstanden, wie die legendäre Erbswurst sogar bei der ersten erfolgreichen Nordpolexpedition zum Einsatz kam, wie sich Emma Knorr für den Physiker Robert Mayer eingesetzt hat, weshalb der Prinz von Siam beim Firmenbesuch begeistert den Knorrschen Hundekuchen vertilgt hat, wie Knorr und Maggi sich jahrelang belauert haben - und auf welchen verschlungenen Pfaden das Linden-Museum in Stuttgart dank Knorr zu seiner bedeutenden Benin-Sammlung gekommen ist. Die Geschichte eines Unternehmens ist immer auch die Geschichte einer Familie – mit all ihren Höhen und Tiefen, Erfolgen und Niederlagen. Ganz besonders deutlich wird dies am Beispiel von Knorr, der „Päcklessuppen-Dynastie“.